030 / 36709510                     030 / 367095123                     info@zeppelin-gs.de
Top

Halloweengrusel in 100 Worten – nichts für schwache Nerven!

 

Der Schwarz-Geist 

Es gab drei kleine Brüder, die hießen Luis, Max und Kris. Es war schon Nacht in einem gruseligen Wald am Halloween-Abend und die Brüder hatten keine Idee, wie sie zurück nach Hause kommen sollen. Als es hell wurde, fühlte sich Kris sehr komisch. Er war gebissen worden. Max und Luis trugen ihn, aber Kris’ Arm blutete. Max und Luis wurden auch gebissen und ihre Arme bluteten auch. Sie sahen den Schwarz-Geist.  Der Schwarz-Geist beißt kleine Kinder in seinem Wald und die Arme der Kinder bluten und sie sterben! Max, Luis und Kris konnten ihm entkommen, aber sie waren nie mehr dieselben. 

 (Carl)

 

Die drei Freunde  

Eines Tages an Halloween gingen drei Freunde Süßigkeiten sammeln. Als sie an allen Häusern geklingelt hatten, wollten sie nach Hause gehen, aber dann sahen sie noch ein Haus, wo sie noch nicht geklingelt hatten. Dann gingen sie zum Haus. Es war sehr gruselig, deshalb traute sich keiner zu klingeln. Weil sich keiner getraut hat, haben sie Schere, Stein, Papier gespielt, wer klingeln muss. Dann ging einer der Freunde klingeln. Es öffnete sich langsam die Tür. Als sie Süßes oder Saures sagen wollten, saugte das Haus sie gierig auf. Als sie wieder erwachten, waren sie im Keller und sahen die gruseligen Leichen.

(Arda)

 

Der geheimnisvolle Schatten

Jedes Jahr an Halloween kommt es wieder. Aber was? Ein geheimnisvoller Schatten. Eigentlich ist er in einer Kiste eingesperrt, aber irgendjemand hat ihn herausgelassen und das ist nicht gut, denn er ist sehr gefährlich. Er wird sich mit hoher Wahrscheinlichkeit rächen wollen. Er kann sich in jeden Schatten verwandeln und so die Menschen kontrollieren. Es ist so weit, es ist Halloween. Ganz viele Kinder gehen heraus, während ich in meinem Zimmer hocke. Es klingeln sehr viele Kinder und fragen nach Süßigkeiten. Ich gucke aus dem Fenster und plötzlich sehe ich ihn, wie er gerade zu einem neuen Opfer gehen will.

(Nika)

 

Der Nachbar als Mörder  

In der Halloweennacht kamen drei Teenager von einer Halloweenparty nach Hause, als einer der Jungs auf die Idee kam, das Nachbarhaus voll mit Eiern zu bewerfen. Alle fanden die Idee gut, also gingen sie rein und holten Eier. Dann begannen sie das Haus mit Eiern abzuwerfen, doch dann sahen sie durch das Fenster, wie der Nachbar ein Mädchen grausam ermordete. Einer der Jungs begann zu schreien und der Nachbar guckte zu den drei Jungs und ist schnell auf die Treppen zu gegangen. Die Jungs rannten weg, nur war der Nachbar schneller und brachte jeden schmerzvoll und langsam um. 

(Eylül)

 

Der Sensenmann    

Es ist Halloween. Ich sah gerade einen Film, als es plötzlich klingelte. Ich nahm die Süßigkeiten, machte die Tür auf und vor mir stand der Sensenmann. Ich dachte erst, es wäre ein Streich, denn der Sensenmann fragte: “Tod? oder Tod?” 

“Toller Scherz, hier hast du Süßigkeiten!”, sagte ich und ging wieder nach drinnen, merkte aber nicht, dass er mir folgte. 

Ich setzte mich auf die Couch und guckte ‘Salmas Geheimnis’ weiter. Als der Sensenmann im Film ausgetrickst wurde, raste eine Sense fast auf meinen großen Zeh. Ich schrie! Der Sensenmann nahm die Sense und ich wachte wieder einmal schweißgebadet auf.  

(Mathes)

 

Lukas allein zu Haus 

Heute ist Halloween. Lukas ist schon ganz aufgeregt. Es dauert nicht mehr lange und er trifft sich mit seinen Freunden Thomas und Mark. Es wird Abend und sehr stürmisch. Die Bäume wackeln wie verrückt bei diesem Sturm.  Lukas schaut aus dem Fenster und sieht, wie Kürbisse durch die Straße fliegen. ‘Na toll’, denkt sich er sich, ‘dann kann ich das Halloweentreffen wohl vergessen.’ Plötzlich geht das Licht aus und es ist stockfinster im Haus. Er sucht seine Taschenlampe und als er sie gefunden hat, klingelt es an der Tür. Lukas hat Angst, denn er ist allein.  Wer das wohl ist? 

(Maurice)

 

Süßes, sonst gibt´s Saures

An einem Halloweenabend gingen Alfred und Tim Süßigkeiten sammeln.

„Komm, beeil dich Tim! Sonst sind alle Süßigkeiten weg!“

,,Ich komme doch schon.“

Dann machten sie sich auf den Weg. Nach einer Weile kamen sie an einem Haus in der Nebenstraße an.

„Süßes sonst gibt’s Saures!“

„Oh, tut mir leid, ich habe nichts mehr.“

Alfred war am Boden zerstört. „Wir müssen in eine abgelegene Straße sammeln gehen!“ Gleich darauf gingen sie in eine Straße, wo kein Licht war. Sie klingelten bei einem gruseligen Haus. Die Tür öffnete sich und sie sahen rote Augen. „AHHHHH!!!“ Eine große Kreatur zog beide ins Haus hinein. Die Kinder wurden nie wieder gefunden. Bis zum heutigen Halloween hört man ihre Schreie.

(Rion)

 

Die weiße Frau 

Vor 100 Jahren wurde eine Frau mit einer Mistgabel getötet. Die Frau wusste nicht, wer ihr Mörder ist und will deswegen seit langer Zeit ihren Mörder finden. Dafür stellt sie sich jedes Jahr an Halloween in den Garten eines Hauses. Von 22:00 Uhr bis 00:00 Uhr steht sie und guckt zum Mond. Wenn Leute vorbei gehen, denken sie, dass es eine Statue für Halloween ist. Um 00:00 Uhr fängt die weiße Frau an zu laufen und kratzt mit einer Mistgabel hinter sich her und versucht ihren Mörder zu finden. „Das war die Geschichte“, sagte Mama.  Lautes Kratzen aus dem Garten.  

(Agca Naz)

 

Kalender

Dezember 2021

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
  • 2. Schulkonferenz
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
  • Weihnachtssingen
24
25
26
27
28
29
30
31